Servicenummer
07930 6171
Servicezeiten

Geschäftsstelle Unterschüpf

Mo: 08:00 - 12:00/13:00 - 18.00
Di: 08:00 - 12:00/13:00 - 18.00
Mi: 08:00 - 12:00/13:00 - 18.00
Do: 08:00 - 12:00/13:00 - 18.00
Fr: 08:00 - 12:00/13:00 - 18.00
Sa: 08:00 - 12:00

Filiale Gerlachsheim

Mo: 09:00 - 18:00
Di: 09:00 - 18:00
Mi: 09:00 - 18:00
Do: 09:00 - 18:00
Fr: 09:00 - 18:00
Sa: 09:00 - 12:00

Über uns

 
Entstehung, Wandel und Marktorientierung 

Im Jahre 1949 wurde die Firma Willi Hohstatt von Herrn Willi Hohstatt in einem Schuppen gegründet. In der Werkstatt mit Tankstelle wurden 1953 anfangs Fahrräder, Motorräder und landwirtschaftliche Geräte instandgesetzt. Lag der Haupterwerb der Fa. Hohstatt in den 50er und 60er Jahren in dem Verkauf und der Instandsetzung von Kraftfahrzeugen, so änderte sich dies in den 70er Jahren. Es kamen nunmehr in verstärktem Maße der Handel und die Reparatur von Motorgeräten hinzu. In den 80er Jahren war einerseits der Anteil der Erträge aus dem Motorgerätesektor so groß und andererseits der Markt der Kfz-Betriebe so überlaufen, dass eine Neuorientierung hin zum reinen "Fachbetrieb für Motorgeräte" beschlossen wurde.
 
Das Gebäude im Wandel der Zeit

Anfänglich genügte noch eine Baracke als Werkstatt, doch bald wurde auf dem ersten Grundstück des heutigen Anwesens eine für die damalige Zeit moderne Kfz-Werkstatt mit Wohngebäude errichtet. Die links und rechts angrenzenden Grundstücke konnten im Laufe der Zeit hinzugekauft und somit die Firma nach und nach erweitert werden. 1988/89 wurden die bisherigen Räume renoviert und ein neuer Verkaufsraum mit ca. 250 m² entstand, in diesem war endlich die Möglichkeit gegeben Maschinen und Geräte besser präsentieren zu können. 
2005/2006 wurden die letzten Umbauten begonnen und es enstand das heutige Gesicht der Gebäudeanlage. Eine neue, modern eingrichtete Werkstatt garantiert für die Zukunft gewappnet zu sein. Spezielle Arbeitsräume ( Prüf/Abgasraum, innenliegender Waschplatz, zentrales Ersatzteillager) umschließen die Werkstatt, dies optimiert die Wege und lässt uns noch effizienter Arbeiten
 
Die personelle Entwicklung

Stolz sind wir vor allem darauf, dass sich die Fa. Hohstatt schon früh der Ausbildung von Lehrlingen verpflichtet fühlte. In der Anfangszeit waren Herr Hohstatt als Meister ein Geselle und ein Auszubildender in den Betriebsräumen beschäftigt. Bis zum Jahr 1980 stieg die Zahl der Beschäftigten auf 1 Meister, 2 Gesellen und einen Azubi. an 1987 wurde der Betrieb an den Kfz-Meister Bernhard Künzig übergeben unter seiner Leitung wurde die Fa. noch einmal vergrößert und nunmehr arbeiten neben Herrn Künzig noch 3 Gesellen 1 Lehrling und 2 Angestellte sowie ein freier Mitarbeiter in dem Unternehmen.
 
Was bringt die Zukunft

Mit einem modernen Verkaufsraum und einer innovativen Werkstatt kann unser Unternehmen zuversichtlich in die Zukunft blicken. Aber auch personell ist für die Weiterführung des traditionsreichen Unternehmens gesorgt Tobias Künzig erweitert seit 2004 das erfolgreiche Familienduo und arbeitet seit dieser Zeit als Eingangsprüfer in der Werkstatt.
Zuletzt angesehen